Artikel

Grobe Unwählbarkeiten

Houston, wir haben ein Problem. Am 22. September ist Bundestagswahl. Wir haben die Wahl – besser die Qual. Nie war das politische Angebot derart widerlich. Nie waren die Unterschiede zwischen den Parteien marginaler. Im-Kopf-alte Leute bestimmen unser Land. Auch, wenn eine gewisse Seniorität in der Politik ganz angebracht erscheint. SPD und CDU präsentieren uns Stand …

Artikel

Mut zur Empörung

Verschiedenen deutschen und internationalen Medien entnehmen wir seit einigen Wochen täglich neue Enthüllungen über die Intensität staatlicher Ausspitzelung im Internet. Allen voran Amerikaner und Briten überwachen demnach nahezu jegliche Form der Kommunikation über digitale Kanäle. Dazu zählen nicht nur Emails, sondern auch Telefonate, Videokonferenzen, die Nutzung von Social Networks und auch alle der so genannten …

Artikel

Welchen Preis hat Freiheit?

Gar nicht so einfach einen passenden Blogbeitrag zu verfassen. Die Ereignisse des Wochenendes in der Türkei wirken nach, anders kann ich es nicht beschreiben. Die Art und Weise, wie durch Zensur und staatliche Willkür Medien in einem Land manipuliert beeinflusst werden, ist erschreckend. Die Art, wie ein Land mit Bürgern aus der Mitte seiner Bevölkerung umgeht ist …

Artikel

Eins, zwei, drei – alle mal durchdrehen

Irgendwie hat man den Eindruck, die Welt wird immer bekloppter. Politisches Versagen auf allen Ebenen, da die Monsteregos der handelnden Personen und Organisationen es nicht schaffen, sich auf der Sachebene mit wichtigen und zukunftsträchtigen Themen auseinander zu setzen. Politische Verhandlungsmasse heißt das im Fachjargon. Diese Verhandlungsmasse hat unabhängig vom Inhalt ein wie auch immer geartetes …

Artikel

Eine Charakterfrage

Wir befinden uns im Bundestagswahljahr. Politische Stilblüten sind jetzt schon einige zu erkennen. Eine davon ist das Leistungsschutzrecht, welches den Zeitungsverlegern Nutzungsentgelt für die Einblendung Ihrer Inhalte in Suchmaschinen zusichern soll. Nahezu alle unabhängigen Gutachter sind sich einig, dass so ein Gesetz eher schaden als Nutzen würde, aber – wie bereits gesagt – wir befinden …